Schulnahe Bildungsangebote in Zentralen Unterbringungseinrichtungen

Mit einem gemeinsamen Runderlass des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und des Ministeriums für Schule und Bildung wurde die Grundlage geschaffen, um Kindern und Jugendlichen, die als Asylsuchende in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) untergebracht sind, – unabhängig von ihrer Bleibeperspektive und zeitnah nach ihrer Ankunft in Deutschland – Zugang zu einem schulnahen Bildungsangebot zu ermöglichen.

Die Vermittlung der deutschen Sprache steht im Vordergrund

Die Vermittlung der deutschen Sprache und die Alphabetisierung stehen hierbei im Vordergrund. Des Weiteren werden Inhalte aus den Bereichen Mathematik, Gesellschaftslehre und Naturwissenschaften unterrichtet. Gleichzeitig werden die Kinder und Jugendlichen an ein Leben in Deutschland und insbesondere auf den Alltag im Unterricht an einer deutschen Schule herangeführt bzw. vorbereitet. Das Angebot wird von Lehrkräften des Landes NRW erteilt und findet in der Regel in den Zentralen Unterbringungseinrichtungen statt.

Die Lerngruppen in den Zentralen Unterbringungseinrichtungen sind häufig sehr heterogen und von hoher Fluktuation betroffen, was für die Lehrkräfte bei der Planung und Durchführung der Bildungsangebote eine besondere Herausforderung darstellen kann. Um die Lehrkräfte an den Zentralen Unterbringungseinrichtungen bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen, führt die Landesstelle Schulische Integration regelmäßig landesweite Dienstbesprechungen für alle Lehrkräfte der Einrichtungen (ZUE-Lehrkräfte) durch: Die Landesstelle Schulische Integration organisiert und gestaltet didaktische sowie methodische Schulungen speziell für neu eingestellte ZUE-Lehrkräfte.


Die Landesstelle Schulische Integration führt im Rahmen einer modularen Qualifizierung der ZUE-Lehrkräfte bedarfsorientiert weitere praxisnahe Schulungen durch, u. a. zur Unterstützung der migrationspädagogischen und diversitätsorientierten Kompetenzen.

Die Landesstelle Schulische Integration berät und unterstützt die ZUE-Lehrkräfte, insbesondere hinsichtlich institutioneller Strukturen und Abläufe.

Ansprechpartner

Birgit Speh-Hövelmann

E-Mail:
birgit.speh-hoevelmann [at] bra.nrw.de

Eva Maria Hanßen

E-Mail:
evamaria.hanssen [at] bra.nrw.de

Katharina Niestadtkötter

Wählen Sie ein beliebiges KI und klicken Sie auf "Suchen", um eine/n Ansprechpartner:in zu finden.